Viagra Generika kaufen

Viagra Generika

Viagra Generika ist die generische Form von Viagra von Pfizer. Viagra Generika beinhaltet den gleichen Wirkstoff wie das Markenpräparat Viagra und ist in der Qualität wie auch in der Wirkung identisch mit dem Markenprodukt. Der Unterschied zwischen Viagra Generika und Viagra Original von Pfizer ist im Preis und im Aussehen. Viagra Generika ist viel günstiger als das Markenprodukt von der Firma Pfizer. Ein Generikum kommt immer dann auf den Markt, wenn die Patentrechte eines Herstellers abgelaufen sind. Natürlich werden nur dann Generika auf den Markt gebracht, wenn das Markenprodukt an sich sehr erfolgreich war.

Wie auch Viagra ist das Potenzmittel Viagra Generika rezeptfrei erhältlich bei Medmarkt24. Viagra Generika kann in Tabletten mit 50mg Sildenafil und / oder 100mg Sildenafil bestellt werden. Viagra Generika sollte nur von erwachsenen Männern eingenommen werden, die an einer erektilen Dysfunktion leiden. Eine erektile Dysfunktion wird auch Impotenz oder Potenzstörung genannt.

Viagra Generika Viagra Generika kaufen Viagra Generika <

Wirkstoff:
Viagra Generika beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil Citrate. Eine Viagra Generika Tablette enthält 50mg oder 100mg Sildenafil Citrate. Sildenafil ist ein PDE-5 hemmender Wirkstoff und gehört wie auch Tadalafil und Vardenafil zur Gruppe der PDE-5-hemmenden Substanzen.

Anwendungsgebiete:
Erwachsene Männer und in seltenen Fällen auch junge Männer haben die Möglichkeit bei einer Potenzstörung oder einer diagnostizierten erektilen Dysfunktion Viagra Generika zur Behandlung einzunehmen. Eine Impotenz oder medizinisch auch erektile Dysfunktion bedeutet, wenn der Mann zum Geschlechtsverkehr keine Erektion, nur eine schwache Erektion hat oder die Erektion während dem Geschlechtsverkehr verschwindet.

Die Ursachen und Hintergründe einer Erektionsstörung können physischer das bedeutet körperlicher Herkunft sein oder psychischer respektive geistiger Natur sein. In beiden Fällen kann Viagra Generika mit dem Inhaltsstoff Sildenafil der betreffenden Person helfen eine gesunde und langanhaltende Erektion zu bekommen.

Es gibt diverse Faktoren, welche eine Potenzstörung mit den Jahren entstehen lassen können. Die häufigsten Beispiele sind; eine ungesunde Ernährung, wenig Bewegung und kein Sport, übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen oder auch Drogenkonsum. Können diese körperlichen Faktoren ausgeschlossen sein, kann Bluthochdruck oder Diabetes oder Nebenwirkungen eines Arzneimittels der Grund der Ursache sein.

Des Weiteren können Depressionen, Angstzustände oder auch Versagensangst beim sexuellen Verkehr eine vorübergehende Impotenz beim Mann auslösen.

Dies sind nur einige Ursachen welche zu einem Potenzproblem beim Mann führen können. Mit der Potenzpille Viagra Generika ist eine erfolgreiche Behandlung bereits mit der ersten Einnahme möglich. Trotzdem sollte immer versucht werden auf Viagra Generika verzichten zu können, falls eine Erektion auch ohne Potenzmittel möglich ist. Eine Einnahme von Viagra Generika bei erwachsenen Männern ohne Erektionsprobleme wird nicht empfohlen. Für Frauen ist Viagra Generika nicht indiziert.

Wirkung:
Der Wirkstoff von Viagra Generika das Sildenafil ist ein PDE -5-Hemmer. PDE-5 Enzym ist verantwortlich, dass eine Erektion nicht oder nicht richtig möglich ist. Sildenafil lässt die Konzentration vom Botenstoff cGMP im Körper durch die Hemmung vom PDE-5 Enzym erhöhen für einen Zeitraum von bis zu 6 Stunden. Die Wirkung von Viagra Generika hält demnach durchschnittlich zwischen 4 und 6 Stunden an. In diesem Zeitraum sind mehrere Ejakulationen beim Mann möglich.

Damit Viagra Generika jedoch überhaupt wirken kann muss der Anwender sexuell stimuliert sein. Entsprechendes Vorspiel ist eine von vielen Möglichkeiten eine sexuelle Erregung zu bekommen. Ohne diese Stimulierung kann Viagra Generika und auch kein Potenzmittel auf der Welt seine Wirkung entfalten.

Die Wirkung kann unter dem Einfluss von größeren Mengen Alkohol abgeschwächt werden. Weiter kann die sich der Eintritt der Wirkung nach der Einnahme etwas verzögern falls eine schwer verdauliche Mahlzeit eingenommen wurde.

Einnahme:
Viagra Generika sollte 30-45 Minuten mit etwas Flüssigkeit vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Viagra Generika sollte niemals mit Grapefruitsaft eingenommen werden. Grapefruitsaft kann in Kombination mit Viagra Generika Nebenwirkungen um ein Vielfaches verstärken.

Unerfahrenen Anwender wird empfohlen zu Beginn nicht mehr als 50mg Sildenafil einzunehmen. Sollte die Wirkung zu schwach sein, kann bis auf 100mg erhöht werden. 100mg ist jedoch die vom Hersteller und von Ärzten empfohlene Maximaldosierung. Mehr als 100mg Viagra Generika dürfen in einem Zeitraum von einem Tag nicht zu sich genommen werden. Des Weiteren darf Viagra Generika nicht mit anderen PDE-Hemmer wie Cialis oder Levitra gleichzeitig eingenommen werden. Unangenehme Nebenwirkungen können die Folge davon sein.

Nebenwirkungen:
Viagra Generika hat bis zu einer Dosierung von 50mg kaum spürbare Nebenwirkungen. Bei 100mg werden oft Kopfschmerzen oder Hitzewallungen beobachtet. Jedoch gehören auch eine verstopfte Nase, gerötetes Gesicht sowie Magenbeschwerden zu den am häufigsten beobachteten Nebenwirkungen von Viagra Generika.

Kontraindikationen:
Viagra Generika darf niemals mit Nitro-Tabletten oder Nitraten eingenommen werden. Dazu gehören alle Arzneimittel (auch Nasensprays) welche Nitrate beinhalten. Auch die Szene-Droge „Poppers“ darf unter keinen Umständen mit dem Wirkstoff Sildenafil kombiniert werden.

Sollten Sie unter HIV oder AIDS erkrankt sein und Medikamente zur Behandlung der Krankheit einnehmen wird ein Gespräch mit Ihrem Vertrauensarzt empfohlen um über mögliche Wechselwirkungen vorbereitet zu sein.

Lagerung:
Viagra Generika wird bei Zimmertemperatur gelagert. Bewahren Sie Viagra Generika und andere Arzneimittel immer außerhalb der Reichweite von Kindern und Jugendlichen auf.
 


Vorherige Beschreibung:

Gleiche Wirkung, besserer Preis

Viagra Generika ist ein sehr beliebtes und weit verbreitetes Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil. Medmarkt24 bietet Viagra Generika rezeptfrei mit 50mg und 100mg Sildenafil Citrate an.

Das Arzneimittel Viagra Generika ist im Vergleich zum Markenprodukt im Preis viel günstiger bei identischer Wirkung und gleicher Qualität. Die klinischen Tests für eine Zulassung auf dem Markt sind für alle Hersteller gleich, egal wer den Wirkstoff produziert. Anwender die ein zuverlässiges und sicheres Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil erwerben möchten, jedoch nicht den Preis der Marke bezahlen wollen, sind beim Produkt Viagra Generika genau richtig.

Da die meisten Männer nicht gerne über ein Versagen im Bett sprechen, haben mittlerweile einige Frauen das Heft in die Hand genommen. Denn diese möchten einfach auch wieder richtig ungestörten Sex haben. Auch sehen diese dann kein Problem darin, im Internet Viagra Generika bestellen. Allerdings sehen diese darin auch kein persönliches Versagen des Mannes, sondern genau das, was es ist. Die Natur spielt da einfach nicht so mit, wie diese soll. Aber der Wirkstoff Sildenafil hilft dann, dass es endlich wieder ein erfülltes Liebesleben geben kann und das ganz einfach mit Viagra Generika. Da ist es eigentlich, egal wer dann das Viagra Generika bestellt, denn wenn im Internet gekauft wird, kommt die Lieferung anonym, damit die Nachbarn auch nichts mitbekommen.

Günstig Viagra Generika bestellen

Als endlich das Patent von Pfizer ausgelaufen war, konnte auch Viagra Generika fast über Nacht gekauft werden. Hierbei ist der Wirkstoff Sildenafil identisch mit dem Original, nur wesentlich günstiger. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, denn genauso schnell sind auch unseriöse Anbieter mit Viagra Generika auf den Markt gekommen. Allerdings in einer Apotheke im Internet geht auch dies ohne Probleme, vor allem werden hier auch immer die Risiken und Nebenwirkungen genau angegeben. Denn diese können bei bestimmten Vorerkrankungen dann doch erheblich sein. Insbesondere wenn Medikamente mit Nitraten eingenommen werden müssen. Diese werden in der Regel nach einem Herzinfarkt verschrieben und können einen lebensbedrohlichen Blutunterdruck erzeugen. Bei Unsicherheiten sollte hier auf jeden Fall ein Arzt befragt werden. Ansonsten kann es zu leichtem Schwindel, Kopfschmerzen oder auch Gesichtsrötungen kommen. Diese leichten Beschwerden gehen aber nach einem gewissen Zeitraum wieder weg, spätestens nach höchstens 6 Stunden. Denn solange ist der Wirkstoff Sildenafil 100 mg in Viagra Generika aktiv.

Rechtzeitig Viagra Generika einnehmen

Wenn es dann zu sexuellen Reizen kommt, sollte die Tablette ungefähr eine Stunde vorher eingenommen werden. Damit hat der Wirkstoff ausreichend Zeit, um dann bei Bedarf dann auch zur Verfügung zu stehen. Allerdings geht hier nichts ohne diesen sexuellen Reiz, denn durch die Einnahme der Tablette geschieht noch nichts. Dies kommt daher das zuerst der Botenstoff cGMP aktiviert werden muss. Dieser ist dafür zuständig das sich die Boden-Beckenmuskulatur entspannen kann und der Penis stärker durchblutet wird. Zu sehen ist dies daran das sich der Penis aufrichtet und versteift. In diesem Zustand ist es dann möglich, den Geschlechtsverkehr auszuüben. Wenn die Natur nicht verrückt spielt, dann kommt erst nach dem Geschlechtsverkehr das Enzym PDE-5 zum Einsatz. Dieses sorgt dann dafür das sich der Penis wieder entspannt und zurückbildet. Bei einer erektilen Dysfunktion ist dies anders, denn hier wird dieses Enzym schon vor dem Geschlechtsverkehr ausgeschüttet. Hier hilft jetzt Viagra Generika, denn der Wirkstoff Sildenafil verhindert das PDE-5 ausgeschüttet wird. Somit ist dann endlich wieder normaler Geschlechtsverkehr möglich ohne Störungen.

Kleine Pille große Wirkung

Bis das Patent von Pfizer ausgelaufen war, konnte sich nicht jeder Mann diese Tablette leisten. Doch jetzt mit dem Viagra Generika kann auch einfach der Preis verglichen werden. Somit wird es auch für Familien mit kleinem Einkommen erschwinglich, damit es wieder zu richtig schönem Sex kommen kann. Auch muss diese Tablette nicht jeden Tag eingenommen werden, sondern nur bei Bedarf. Allerdings geht die Spontanität ein klein wenig verloren, denn die Wirkung setzt dann doch erst eine Stunde später ein. Aber diese Zeit kann dann auch mit einem schönen Vorspiel überbrückt werden, und dann sind beide für den Sex bereit. Hierbei darf auch gerne ein Glas Alkohol wie Wein getrunken werden, denn dies kann schon für eine angenehme und entspannte Situation sorgen. Da die Wirkung dann bis zu 6 Stunden anhalten kann, ist keine Eile geboten.

MoDiMiDoFrSaSo
  • Deutsch
  • English
  • French
  • Italian
  • Spanish
  • Netherlands
  • Norwegian
instagram
Instagram
<

Medmarkt24 Partners & Friends